Unsere Platzierungen

User entscheiden sich für Werbung auf Welect als Zugang zu redaktionellen Inhalten bei kostenpflichtigen News-Seiten und Magazinen und wählen Ihren Werbe-Spot freiwillig aus.

Partner (u.a.):

  • Burda Forward Logo
  • RP Online Logo
  • Chip Online Logo

User entscheiden sich für Werbung auf WelectGo für eine kostenfreie Fahrt im ÖPNV und wählen Ihren Werbe-Spot freiwillig aus.

Partner (u.a.):

  • Rheinbahn Logo
  • VRR Logo

Bekannt durch

5 Fragen an Welect

Frage

Wie schafft Welect, dass Menschen gerne Werbung schauen?

Antwort

Bei Welect entscheiden sich User aktiv für Werbung und bestimmen selbst, welche Werbung für sie in dem Moment interessant ist. Das kann je nach Uhrzeit oder Gemütszustand sehr unterschiedlich ausfallen und trifft so immer auf sehr hohe Aufmerksamkeit. So etwas kann kein Algorithmus vorhersagen.

Frage

Wie stellt Welect sicher, dass Werbespots immer zu 100% angeschaut werden?

Antwort

Welect lässt Menschen immer die freie Wahl und natürlich kann ein User einen Werbespot abbrechen. Sollte das aber passieren, entstehen dem Werbetreibenden keine Kosten. Nur vollständig angeschaute Werbespots werden berechnet. Gerade in Zeiten schwindender Viewability anderer Platzierungen ist das ein wichtiger Vorteil.

Frage

Warum ist eine Schaltung bei Welect immer „brand save“?

Antwort

Welect ist immer klar vom eigentlichen Content auf Partner-Seiten getrennt. Beispiel: Ein User kann über Welect einen Artikel lesen wollen, der thematisch nicht zur Marke passt. Die Kommunikation des Werbetreibenden findet aber bei Welect statt, ganz ohne Ablenkung in einer risikofreien Umgebung, ähnlich wie in einem Kino. Werbetreibende bei Welect müssen sich also nicht einem fremden Content anpassen, um so Aufmerksamkeit abzubekommen, sondern können Ihre Inhalte frei erzählen und endlich wieder kreativ werden.

Frage

Warum hat Welect die Währung „Cost per Want“ eingeführt?

Antwort

Klassische Mediaplatzierungen haben ein grundsätzliches Problem: In den meisten Fällen sind sie von Usern nicht erwünscht. Ein „View“ sagt also noch nichts darüber aus, ob wirklich aktive Kommunikation stattfindet, bei der sowohl Sender als auch Empfänger bereit sind, eine Botschaft zu verarbeiten. Der „Want“ ist ein klares Signal vom Nutzer an den Werbetreibenden, dass er bereit für Werbung ist und sich aktiv und freiwillig für die Werbung des Werbetreibenden entschieden hat.

Frage

Wo liegt der Vorteil eines Wants gegenüber klassischem Targeting?

Antwort

Ein wirklich perfektes Targeting sollte genau die Menschen erreichen, für die die jeweilige Botschaft in der jeweiligen Situation wirklich interessant und relevant ist. Welect fragt diese Menschen einfach, was für sie interessant und relevant ist und schafft so mühelos und auf natürliche Weise ein perfektes Targeting. Darüber hinaus sind wir überzeugt, dass herkömmliches Targeting immer eine sehr eindimensionale Betrachtung annimmt: Es kann durchaus sein, dass sich ein User ein Werbevideo anschaut, das für ihn persönlich laut Zielgruppen-Definition unpassend wäre, doch seiner Familie oder Freunden davon erzählt oder sie beeinflusst. Hinzu kommt, dass wir unseren Werbekunden jederzeit mitteilen können, in welcher Zielgruppe sie am meisten Interesse wecken. So können auch andere klassische Mediaplatzierungen davon profitieren.

Auszug Werbetreibende

maxus
Targo Bank
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Drive Now
AXA
Douglas
Vodafone
Acando
Grohe
Mediacom
esprit
Valensina
Sparkasse
Foodora
Saturn
innogy
Terry
Frankenheim
Peek und Cloppenburg
Sony
Pilot
Kamps

Das sagen Experten über Welect

“Kommunikation bedeutet nicht nur das Senden einer Botschaft, sondern vor allem auch die Zustimmung vom Empfänger, sie anzunehmen. Welect schafft diesen Spagat.”
Simone Hanzsch
PR- und Kommunikationsexpertin
Hanzsch PR
“Valensina setzt in der Kommunikation vermehrt auf Social Media. Die App WelectGo war eine ideale Ergänzung unserer viralen Kampagne und ein erfrischender Weg, unsere Marke bei jungen und mobilen Käufern positiv zu verankern.”
Andrea Nösen
Brandmanager
Valensina
“Die Nähe zum Kunden ist ein wesentliches Merkmal der Sparkassen. Wir wollen es den Menschen einfacher machen, ihr Leben besser zu gestalten. Mit Welect schaffen wir genau das: Wir verbinden Werbung mit einem echten Nutzen für die Menschen. Sie sind dadurch bereit zuzuhören und somit offen für unsere werbliche Botschaft.”
Mark Altenberg
Marketing
Rheinischer Sparkassen- und Giroverband
“Dem ökonomischen Interesse an dem limitierten Gut Aufmerksamkeit wird aktuell noch zu wenig Bedeutung beigemessen. Die Mission (ggf. auch Geschäftsmodell) von Welect ist ein richtiger Schritt um diese Lücke zu füllen und unterstreicht die Bedeutung, die Aufmerksamkeit im Zeitalter von Big Data und Reizüberflutung einnimmt.”
Lukas Mohr
Marketing, Innovation & E-Business
Universität Trier
“Für mich ist Welect eine wunderbare Möglichkeit, um mit Kunden und strategischen Partnern neue Mechaniken auszuprobieren und Aktivierung in Echtzeit tracken zu können.”
André Paetzel
Director Digital Consulting
GREY Germany
“Werbung, über die sich die Menschen freuen? Die sie von vorn bis hinten anschauen? Und die auch noch positiv auf die Marke abstrahlt? – In einer Zeit, in der viele Zielgruppen immer schwieriger zu erreichen sind, liefert Welect endlich den fehlenden Mehrwert, der Konsumenten und Werbetreibende auf Augenhöhe zusammenbringt.”
Georgios Engels
Digital Creative Director
GTB Germany
“Welect schafft ein neues Verhältnis zwischen relevantem Kundennutzen und zielgerichteter Kundenansprache.”
Sung-Hun Choi
Direktor Marketing
Kamps GmbH